Erhöhung des Aktienkapitals

Category

Corporate


DATE

July 20, 2021

Erhöhung des Aktienkapitals

30. Juni 2021

Die Wiener Börse AG hat am 30. Juni 2021 der Aufnahme folgender Wertpapiere in das Wiener MTF zugestimmt:

Handelsbeginn: Freitag, 2. Juli 2021

WEALTH DRAGONS GROUP PLC Kapitalerhöhung
-ISIN AT0000A25W06-

Anzahl: 104.379 auf den Namen lautende Namensaktien. Die Wertpapiere können gleichmäßig mit den alten Titeln geliefert werden.

Folgende Aktien des Emittenten sind an der Wiener Börse erhältlich: Anzahl: 19.712.833 auf den Namen lautende Namensaktie

Die Anforderungen des Börsengesetzes bezüglich der Anforderung der förmlichen Zulassung von Finanzinstrumenten zum Handel und die Pflichten des Emittenten auf einem geregelten Markt gelten nicht für Finanzinstrumente, welche im Wiener MTF gehandelt werden, insbesondere aber für diejenigen in Art. 17 (Veröffentlichung von Insiderinformationen), Art. 18 (Insiderlisten), Art. 19 (Eigengeschäfte von Führungskräften) der Marktmissbrauchsverordnung (Verordnung (EU) Nr. 596/2014) in Verbindung mit § 155 Abs. 1 Z 2 bis 4 BörseG 2018, sowie die in § 119 Abs. 4 BörseG 2018 Pflichten und die Verbote des Art. 14 (Insiderhandel) und des Art. 15 (Marktmanipulation) der Marktmissbrauchsverordnung (Verordnung (EU) Nr. 596/2014) in Verbindung mit den §§ 154, 163 und 164 BörseG 2018 geregelt sind. Die vorgenannten Verpflichtungen gelten für die im Wiener MTF gehandelten Finanzinstrumente jedoch nur, wenn der Emittent die Einbeziehung des Finanzinstruments in den Handel beantragt oder genehmigt hat.

Es sei darauf hingewiesen, dass sich Finanzinstrumente ausländischer Emittenten, welche im Wiener MTF enthalten sind, von Finanzinstrumenten österreichischer Emittenten, welche im Wiener MTF enthalten sind, unterscheiden können.  Diese können – nicht erschöpfend aufgeführt – güterrechtlich (d.h. die Rechte der Käuferin/des Käufers an z.B. im Ausland verwahrten Finanzinstrumenten), bei der Lieferung oder Abwicklung der Finanzinstrumente oder im Gesellschaftsrecht (z.B. in Bezug auf Stimm- oder Dividendenrechte) oder sonstiges – z.B. aus steuerlicher Sicht.